Der neue Oilfox kommt mit autonomen Funkstandards! Doch was bedeutet das?

February 14, 2019

Bislang musste am Einsatzort des OilFox, am Tank, eine ausreichende Netzabdeckung durch das eigene Heimnetzwerk (WLAN) verfügbar sein. Dies ist nicht immer möglich, vor allem wenn sich der Tank weit entfernt vom Haus befindet oder das WLAN-Signal nicht bis zum Tank reicht.

Das ist kein Problem mehr! Der OilFox ist schon bald in 3 verschiedenen Varianten verfügbar: WLAN, WLAN+Sigfox oder WLAN+NB-IoT. Je nach Modell werden die Messungen so entweder über das Heimnetz (WLAN) oder Mobilfunk (Sigfox oder NB-IoT) an das Datenzentrum übermittelt und verarbeitet.

 

Wo genau liegt der Unterschied zwischen WLAN und Sigfox oder NB-IoT?

 

WLAN wird durch Router im Haus bereitgestellt. Die Reichweite kann hier je nach Router-Modell variieren, sie ist insgesamt jedoch stark begrenzt. Bemerkbar macht sich dies, wenn man das Signal durch mehrere Wände oder auch Stockwerke hindurch empfangen möchte.

Sigfox und NB-IoT hingegen verhalten sich sehr ähnlich dem bekannten Mobilfunk und werden durch Mobilfunk-Antennen vom jeweiligen Anbieter bereitgestellt (ähnlich dem Netzempfang auf dem eigenen Smartphone).

 

Der große Unterschied hier ist allerdings, dass Mobilfunk für das Senden/Empfangen großer Datenmengen ausgelegt ist (z.B. 1 YouTube-Video = ca. 200MB), während der OilFox eine 100.000-mal geringere Datenmenge sendet

(1 Messung = ca. 200 Bytes). Die kleinen Datenmengen ermöglichen eine größere Reichweite und damit eine Abdeckung von Kellerräumen (auch Gebäudedurchdringung genannt) in Deutschland von über 80%. Durch den neuen Mobilfunkstandard werden Daten zudem sehr energiesparsam übertragen, sodass der neue OilFox über Jahre mit den gleichen Batterien betrieben werden kann. 

 

 

Der Unterschied zwischen Sigfox und NB-IoT

 

NarrowBand IoT (genannt NB-IoT) ist ein Funkstandard, der vor allem für die datenarme Übertragung der heutigen IoT-Produkte eingeführt wurde. Der Funkstandard basiert auf bestehenden LTE(4G) Mobilfunknetzen und wird dort von verschiedenen Netzbetreibern in bereits bestehende Netze integriert. Im Gegensatz zu LTE-Mobilfunk punktet NB-IoT allerdings durch eine bessere Gebäudedurchdringung und die energiearme Übermittlung seitens der Endgeräte.

 

Unter Sigfox versteht man das, von der französischen Firma SIGFOX (www.sigfox.com), aufgebaute Mobilfunknetz, das vor allem für die Datenverarbeitung von IoT-Produkten mit geringer Datenübertragung geschaffen wurde. Im Gegensatz zu den festen Antennen des NB-IoT-Netzes kann eine Abdeckung hier sogar durch eine selbsterrichtete Antenne nachgerüstet werden.

 

Bitte beachten Sie: Die Netzabdeckung der einzelnen Mobilfunkstandards schwankt von Region zu Region. So kann es je nach Standort durchaus zu großen Unterschieden in der Signalstärke kommen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Linkedin
Please reload

© 2019 LIV-T GmbH. Alle Rechte vorbehalten.